Neuigkeiten & Einblicke

Wie funktioniert Remote Work aus dem Ausland für ein Team in Deutschland?

September 8, 2022

Das deutsche Büro von Finn Partners hat schon vor der Pandemie Mitarbeiter*innen aus ganz Europa aufgenommen. Eineinhalb Jahre nach Ausbruch der Pandemie traute ich mich zu fragen, ob ich für einige Monate in meinem Heimatland, dem Oman, arbeiten könnte. Ich bekam ein zustimmendes „Ja“ und konnte so dem dunklen deutschen Winter entgehen, der zu dieser Zeit von Lockdowns und Ausgangssperren geprägt war.

Von Dezember 2021 bis Februar 2022 wohnte ich in dem vierstöckigen Haus meiner Familie im sonnigen Muscat. Dies sind die besten Monate für einen Besuch im Oman, denn die Temperaturen liegen zwischen 15 und 30 °C. Das bedeutet Strandspaziergänge, Abkühlung im Pool, Roadtrips nach Dubai und natürlich jede Menge Outdoor-Tennis (ich bin wahrscheinlich der größte Fan des Sports in allen 27 Büros von Finn Partners rund um den Globus ;)).

Ein typischer Arbeitstag begann für mich mittags, da der Oman in den Wintermonaten drei Stunden vor Deutschland liegt. Normalerweise stand ich um 6 Uhr auf, frühstückte mit meiner Mama und ging dann in die Sporteinrichtungen des Intercontinental Hotels. Anstatt in ein lokales Fitnessstudio zu gehen, ist es in der Golfregion üblich, Mitglied bei internationalen Hotelketten zu sein. Ich hatte fast die Routine einer Hochleistungssportlerin; ich begann mit einer Stunde Tennis, gefolgt von einem schnellen Training im Fitnessstudio, dann ein noch schnelleres Eintauchen in das Eisbad, dann lag ich am Pool und genoss die omanische Sonne, bis es Zeit wurde, ins Büro zu gehen und mit Kolleg*innen, Kund*innen und Journalist*innen in Deutschland, Frankreich, UK und den USA zusammenzuarbeiten!

Es war erstaunlich, wie gut alles geklappt hat. Mit dieser Checkliste kann meiner Meinung nach jede Arbeit, die von einer marktübergreifenden Zusammenarbeit abhängt, von so gut wie jedem Ort der Welt aus ausgeführt werden:

  1. Eine stabile Internetverbindung.
  2. Ein Laptop-Ladegerät (Achte darauf, dass der Stecker für das jeweilige Land geeignet ist).
  3. Ein Softphone-Tool; Zoom-Phone ist hervorragend.
  4. Ein ruhiger/ablenkungsfreier Ort.
  5. Ein geeigneter Schreibtisch und Stuhl; ich dachte, ich könnte mit dem Esstisch im King-Farouk-Stil auskommen (ein Witz meiner älteren Schwester über die Möbel im ersten Stock des Hauses :)), aber meine Handgelenke und mein Rücken haben das nicht begrüßt.

Der spätere Start war zwar großartig, um meine ausgefeilte Fitnessroutine am Morgen zu absolvieren, aber er bedeutete auch ein spätes Ende gegen 20:30 Uhr Ortszeit. Daher war es in den späten Abendstunden sehr wichtig, regelmäßige Pausen einzulegen und zu den richtigen Snacks zu greifen (z. B. Obstsalat mit Kürbiskernen), um wach zu bleiben.

Die Rückkehr in meine kleine Wohnung in München während der langen deutschen Wintersaison erforderte einige Anpassungen. Aber das war es definitiv wert. Ich habe nicht mehr als einen Monat zu Hause verbracht, seit ich vor 11 Jahren zur Universität gegangen bin. Und da eine Pandemie wütete, war ich dankbar, dass ich etwas Zeit mit meiner Familie verbringen und gleichzeitig dank Remote Work meiner Arbeit nachgehen konnte.

POSTED BY: Mai Akkad

Mai Akkad